Sommer Tipps gegen die Hitze
3.5 (70%) 2 votes

Der Sommer geht in den kommenden Tagen in seine zweite, heiße Runde. Auf was Sie bei Temperaturen weit über 30 Grad achten müssen, finden Sie in unserem kleinem Hitze ABC.

Autoarmaturen

Wenn der Wagen in der prallen Sonne steht, heizen sich die Armaturen oft extrem auf. Displays oder Autoradios können dadurch eventuell geschädigt werden. Um das zu verhindern, kann man die Armaturen mit hellen Decken oder Handtüchern abdecken.

Bikinis

Auch Bikinis und Badehosen müssen mal gewaschen werden. Die Wassertemperatur sollte dabei 30 Grad betragen, für bunte Sachen ist am besten Bunt- oder Feinwaschmittel zu verwenden, für Helles ein Vollwaschmittel.

Computer

Computer sind ebenfalls hitzanfällig. Bei extremer Hitze sollten Computer auch mal Auszeiten bekommen und nicht im Dauerbetrieb laufen. Zudem sollte das Kühlungs- bzw. Lüftungssystem problemlos arbeiten. So sollte man z. B. bei Notebooks darauf achten, dass die Lüftungsschlitze nicht blockiert sind. Auch Staub ist ein häufiges Problem, warum die Kühlung nicht richtig funktioniert – hier muss man gegebenenfalls den Computer aufschrauben und reinigen. Hier finden Sie einen Artikel zum Thema: http://www.pc-magazin.de/ratgeber/pc-computer-reinigen-und-sauber-machen-1501797.html

Flip Flops

Mit Flip Flops zu fahren, ist zwar erlaubt, aber nicht zu empfehlen. Ist man in einen Unfall verwickelt, kann einem leicht daraus ein Strick gedreht werden. Wer beruflich mit dem Auto fährt, muss im Übrigen einen Schuh tragen, der den Fuß umschließt – so schreiben es die Unfallverhütungsvorschriften vor.

Gewitter

Hört man es Donnern, ist das Gewitter weniger als 10 Kilometer entfernt. Um den Abstand abzuschätzen, zählt man die Sekunden zwischen Blitz und Donner und teilt sie anschließend durch drei – und erhält die Distanz in Kilometern als Ergebnis.

Heiße Nächte

Um sich in heißen Nächten Kühlung zu verschaffen, kann man Wärmflaschen mit Wasser füllen und bis zum ins Bett gehen in den Kühlschrank legen. Diese verschaffen dann während der Nachtruhe eine angenehme Kühlung. Auf den Bauch sollte man diese jedoch nicht legen, weil das Nierenprobleme verursachen kann.

Mückenstiche

Juckende Mückenstiche sollte man kühlen. Wer häufig gestochen wurde oder eine starke Reaktion zeigt, dem ist ein Antihistaminikum zu empfehlen.

Nasse Wäsche

Nasse Wäsche kann die Temperatur in dem Raum, wo sie aufgehängt ist, senken. So kann man beispielsweise die Temperatur nachts im Schlafzimmer senken.

Obstfliegen

Obstfliegen sind eine häufige Plage im Sommer. Damit sich die Brut nicht vermehrt, sollten Fruchtabfälle nicht auf den Kompost, sondern in eine verschließbare Biotonne. Auch leere Flaschen mit Getränkeresten sind ein beliebte Brutstätte der Plagegeister – diese sollten daher im Sommer immer zeitnah entsorgt / zurückgebracht werden.

Sonnenschutz

Rollläden können einen Großteil Sonneneinstrahlung abhalten, die den Wohnraum erhitzt. Daher sollte man sie an besonders heißen Tagen auch tagsüber herunterlassen.

Trinken

Trinken sollte man an heißen Tagen besonders viel – mindestens eineinhalb Liter sind zu empfehlen – sonst droht Schwindelgefühl oder sogar ein Kreislaufkollaps. Insbesondere Senioren sollten auf ausreichende Getränkezufuhr achten.

Wespen

Wespen können mit vergorenem Obst abgelenkt werden. Wenn man draußen isst und Wespen einen einfach nicht in Ruhe lassen wollen, kann dieses 5 bis 10 Meter vom Esstisch platziert werden und man ist die Wespen los.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*