Hier finden Sie unser Modelexikon, welches die wichtigsten Begriffe Begriffe aus der Welt der Mode erklärt und welches ständig erweitert wird.

A

+ A-Form +
Hier ist der oberer Teil schmal, und wird nach unten hin immer breiter, sodass die Form einem „A“ gleicht.

+ Applikation +
Emblems, die entweder aufgebügelt oder aufgenäht sind

B

+ Baggypants +
Sehr weit geschnittene Hosen, deren Bund meist unterhalb der Hüfte getragen wird. Oft auch größere Hosentasche. Hosenform kam in der Hip Hop Kultur in den 90-Jahren auf.

+ Bandeau +
Trägerlose und eng anliegende Tops.

+ Basics +
Gut kombinierbare und unabhängig von Modetrends tragbare Kleidungsstücke.

+ Bolero +
Taillenkurzes Jäckchen, meist mit langen Armen, das einst zur Tracht spanischer Toreros gehörte.

+ Boot Cut +
Hosen sind am unteren Ende so weit geschnitten ist, dass sie über den Stiefel gezogen werden können.

+ Button-down-Kragen +
Weicher Knöpfkragen ohne Kragenstäbchen, wobei die Kragenspitzen mit den Knöpfen am Hemd befestigt werden.

C

+ Cardigan +
Strickjacke mit V-Ausschnitt.

+ Camouflage +                                                                                                                Ursprünglich bei Uniformen zur Tarnung verwendet – meist in verschiedenen Grün- und Brauntönen.

+ Chinohose +
Leichte Baumwollhose, an der Hüfte etwas weiter geschnitten, beliebt in hellen Farben.

+ Cargohose +
Hose mit Seitentaschen im Oberschenkel- oder Kniebereich.

+ Cashmere +
Die Wolle der Kaschmirziege.

+ Crash-Optik +
Zerknitterter Look, der gewollt ist.

D

+ Denim +
Robuster Baumwollstoff mit blauen Längs- und weißen Querfäden – klassischer Jeanslook.

E

+ Ecru +
Ungebleichte und naturbelassene Rohseide.

+ Epaulette +

Schulterklappen.

+ Etuikleid +

Enges, figurbetontes, kragenloses Kleid ohne Ärmel in Knielänge.

F

+ Five-Pocket +
Klassische Jeansform mit je zwei Gesäß- und Vordertaschen sowie einer kleinen Geldtasche vorn.

G

+ Glockenrock +

Glockenförmiger Rock – an der Taille schmal, wird er ab dem Hüftbereich weiter.

H

+ Haute Couture +
Tonangebende Mode, die aus wertvollen Materialien in Handarbeit – im Gegensatz zur Prêt-à-porter-Mode – individuell maßgeschneidert wird und im obersten Preissegment angesiedelt ist.

I

+ Indigo +
Tiefblaue Naturfarbe.

J

+ Jacquard                                                                                                                                        Stoffe mit großen, kunstvoll eingewebten Mustern.

K

+ Kellerfalte +
Tiefe Falte, die hinten oder vorne sitzen kann.

L

+ Longsleeve +
Langärmeliges T-Shirt.

M

+ Mary Jane +
Ein Schuhmodell, welches klassisch ein zuzuknöpfender Spangenschuh ist, der vorne eine breite abgerundete Kappe besitzt. Heutzutage sind zahlreiche Variationen dieser Schuhe auf den Markt, die sich oft nur anhand des Riemchens von Pumps abgrenzen lassen.

N

+ Neckholder +

Oberteile, die über eine Bindung im Nacken gehalten werden.

+ Norweger Muster +

Strickmuster für Wollpullover, Eiskristalle, Rentiere und Rautenmuster´sind beliebt.

P

+ Prêt-à-porter +
Alltagstaugliche Kleidermode, die im Gegensatz zur Haute Couture nicht primär für den Laufsteg geschaffen wurde, sondern in Standardgrößen auf den Markt kommt.

R

+ Raglanärmel +
Spezielle Schnittform von Ärmeln, die die Schulterpartie einschließen und bis zum Halsausschnitt reichen.

S

+ Spaghetti-Träger +
Sehr schmaler Träger, meistens an Tops und Sommerkleidern.

+Stoned +

Zusammen mit Steinen gewaschener Stoff, wodurch eine verwaschene Optik erzeugt wird.

+ Tellerrock +

Kreisförmigen Rock, der unten sehr weit ist.

T

+ Tunika +
Locker geschnittene, meist länger Bluse, welche gut mit Hosen kombinierbar ist.

U

+ U-Boot Ausschnitt +

Breitgezogener, ovaler Ausschnitt bei Damenpullovern, der große Teil der Schulter frei lässt.

+ Used-Look +
Neue, aber abgenutzt bzw. wie lange getragen aussehende Kleidung: Typisch sind künstliche Löcher, ausgewaschene Farben und zerrissene Stellen.

V

+ Vichy-Karos +
Zweifarbiges Karomuster.

+ Vintage-Look +

Neue Kleidung im Look vergangener Modestile.

+ Volant +

Angenähter Besatz – kreisförmig geschnitten.

Modelexikon und Begriffserklärung
5 (100%) 3 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*